Schwerpunktbereich

Im Einzelunterricht sollten folgende Themen zunächst vorab besprochen werden:

–       Wahl des Schwerpunktbereichs nach Interesse und Eignung

–       Taktische Überlegung: Welcher Schwerpunkt überschneidet sich mit dem Pflichtfachstoff des 1. und/oder 2. Juristischen Staatsexamens?

–       Wahl des Schwerpunkts im Hinblick auf Berufswahl

Wir bereiten Sie umfassend auf den Schwerpunktbereich umfassend und individuell vor. Die Note im Schwerpunktbereich fließt unmittelbar in die Endnote ein. Zudem sind gerade im universitären Schwerpunktbereich sehr gute Noten gut zu schaffen.

Wir helfen auch bei dem Verfassen von Remonstrationen im Falle einer fehlerhaft bewerteten Klausur oder einer fehlerhaft bewerteten Seminararbeit. Wurde eine Klausur oder Hausarbeit falsch bewertet, ist die Remonstration eine Möglichkeit, um eine Notenverbesserung zu erzielen bzw. die Prüfungsleistung zu bestehen. Die Remonstration ist das Verfahren, um Widerspruch gegen die fehlerhafte Bewertung einer Hausarbeit bzw. Klausur einzulegen. Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung im Umgang mit fehlerhaft bewerteten Prüfungsleistungen und können Ihnen bei dem Verfassen eines Widerspruchs bzw. einer Remonstration helfen.

Der Unterricht zur Vorbereitung auf den Schwerpunktbereich kann sowohl im Einzel- als auch im Kleingruppenunterricht stattfinden. Möglich ist Präsenzunterricht vor Ort in München oder aber Unterricht per Skype. Auch ein Klausurenkurs (im Postversand) wird angeboten.

Für alle Prüfungskandidaten, die nicht in der Umgebung von München wohnen, bieten wir einen Fernklausurenkurs (Onlineklausurenkurs) sowie Unterricht per Skype zur Vorbereitung auf den Schwerpunktbereich an.